Zucker-Haikus… als es noch 2008 war.

Ich hab mir vorgenommen, meine Beiträge aus dem eigenpublizierten Zucker-Magazin (2008-2015) hier auf dem Blog zu veröffentlichen. Wir sind bei Ausgabe 2 angekommen, deshalb findet sich hier mein damaliger Beitrag zum Thema “Brandung”. Das waren seinerzeit Haikus, die ich sinnmäßig angeordnet hatte.

Entdecke das Kleine im Großen und das Große als Bestandteil des Kleinen.

jona

Advertisements

Zuckersüßer Text mit Berlin als ‘Pars pro toto’

zucker 01 jona

 

Der kreative Text “Die Ortinsel” ist Juni 2008 im Zucker 01 (Eigenpublikation) erschienen. Die ganze Ausgabe gibt es (noch) hier.

Und schau, das Intro ist ein Haiku, damals schon… lasst mich wissen, was ihr denkt.

Lesung im Helheim / Weihnachtssendung – LyrixDelirium X-Mas-Special

Besinnlichkeit! Besinnlichkeit! BESINNLICHKEIT! Der Einzelhandel brüllt es raus, doch was du nicht in dir findest, das suchst du woanders vergeblich. Da hilft auch kein Weihnachtsrabatt… an dieser Stelle: Eine Portion Liebe für euch alle – vollkommen kostenfrei und ernstgemeint.

Am kommenden Donnerstag, den 18.12., darf ich euch mal wieder zu einer Lesung einladen. Markus vom Helheim ermöglicht der Zucker-Redaktion und mir einen Abend in lyrischem Wort. Ich habe Medienmacherin Manja und Blogger PepeNew als Mitleser gewinnen können, außerdem wird die Grafikerin lagqaffe ein Stelldichein geben. Um 20:00 Uhr geht’s los. Gedankenströme auf Maultrommel, witzige Kurzgeschichten aus der Garderobe und Lyrik zum Ablästern, das und mehr am Abend und umso besonderer, da die Literaturszene in Leipzig der Öffentlichkeit nur selten Alternativen zu “Newcomer-Poetry Slams”, “Literatur-Institut-Leseabenden” oder “Verlagslesungen” bieten kann. Es geht auch anders! Wer nicht kommt, war nicht da.

Mein Weihnachtsspecial auf Radio Blau featuret diesmal bassige Tune-Emotionen all-around-the-world, Texte aus dem Audio-Weihnachtskalender von Cloud7 und meine eigenen Weihnachtswünsche (ein eigener Messias für Atheisten… (: ) . Außerdem spiele ich parallel zur Moderation erstmals live in der Sendung an meinem Sampler rum und steuere weitere Geräusche bei. Dieses Element werde ich in Zukunft definitiv mehr einsetzen.

Das Zucker-Magazin

zucker_logofree art mag from leipzig, germany — noncommercial underground — words’n’pics — german poetry — since 2008 — issn 2191-6985

So oder so ähnlich kann man das Zucker-Magazin zusammenfassen. Seit 2008 ermögliche ich mir und einigen Freunden eine etwas größere künstlerische Reichweite, indem ich das digitale Heft auf der Plattform issuu.com hochlade. Das Projekt ist unkommerziell und dementsprechend “tiefenentspannt”, wir nehmen es nicht so eng mit Redaktionszeiten, kommen aber zu guter Letzt immer auf den Punkt. In den 24 bereits erschienenen Ausgaben findet man (imo) einige Perlen der Leipziger Kunstszene des 21. Jahrhundert. Aber darüber können wir gern streiten, ich habe Argumente parat.

Das aktuelle Layout kommt übrigens von der wunderbaren Künstlerin lagqaffe.

Hier mal ein Eindruck zum aktuellen Ausgabe: LINK