German Poem: “Alles Leicht”

Alles leicht,
Selbst das Lieben
Der letzten Tänzer
In einer dunklen Nacht.

Unkt am weichen Wegrand
Eine Kröte oder Knallfrosch
Vom Vergehen jedes
Und wir gehen.

Lenkt das Wasser
Meinen Weg,
Unser Jahrtausend
Wird versinken.

Wie wir in uns
Und einmal,
Zweimal,
Dreimal
Schreist du es heraus
Ins Schwarze.

Ich will frei sein
Und gebunden
An den Ring,
An ein leuchtend Schicksal,
An diesen Berg,
Der du zu sein scheinst,
Sisyphos.

Zeilen flattern,
Flüge graben unstet
Wälle in den Himmel,
Welcher weint.

Was ist abstrakt,
Wenn alles leicht ist,
Selbst das Lieben
Eine Kunst
Im Imperfekt.

Schau,
Die Kinder
Klettern
In den Kirschbaum.

Für JS / 18.6.2017

Advertisements

Zur Sache Künstler

Was sie alle verbindet, ist der Satz: “Im Prinzip bin ich kein Künstler.” Dann bücken sie sich, heben eine Feder auf und zeichnen mit dem Blut, dass aus einer zufälligen Verletzung stammt, eine Blume an die Wand. Natürlich haben sie nebenbei Berufe.

Sie stehen sich gegenüber auf Augenhöhe und eine sagt: “Irgendwann wirst du entdeckt und deine Kunst wird anerkannt, du hast soviel Talent.” Und der andere denkt dasselbe und kauft unterm Ladentisch mit falschen Namen das letzte Werk der Kameradin, obwohl er Miete zahlen müsste.

Künstler sind alle nicht von dieser Welt. Deshalb sind sie das Sprachrohr dieser Welt, die Entschlüssler. Künstler zögern um zu entscheiden, ohne sie wäre jede Welt ein kalter Ort bis ans Ende der Raumzeit. Kunst hat keine Grenzen, Farben, Geschlechter oder Ausreden. Sie muss raus und wenn sie durch die Poren des Künstlers dringt, ist das nicht immer angenehm für den oder die Herbeigeeilten.

Kunst machen macht mutig. Kunst heilt. Kunst ist Kinderkram und Kampf gegen die falsche Metapher des “Erwachsen-Seins”. Wenn “Erwachsen-Sein” bedeutet, sich zu biegen bis man knarzt und gar bricht, sollte wir vielleicht “Kinder an die Macht” an die Mauern kritzeln, auch wenn Kinder manchmal grausam sind, Kindsmörder sind es mit Sicherheit auch. Das ist der Neid der Bequemen.

Das war Kunst, denn sie biegt die bittere Wahrheit zu etwas, das uns Hoffnung gibt im Kampf gegen den Sarkasmus. Aber eigentlich sind es nur Worte. Die Sonne scheint manchmal. Doch: Künstler spielen auch im hohen Alter noch im Regen.

30.05.2017

Gedicht: Illusion

Sie ist / She is / Ella es

Sie ist / She is / Ella es


Sie hat einen Namen,
einen uralten Namen,
einen Namen,
den man nicht sagen kann.

Sie ist eine Tat,
eine ewige Tat,
eine Tat,
die man nicht begehen kann.

Sie lebt in einer Zeit,
einer kurzen Zeit,
einer Zeit,
an der man nichts ändern kann.

Sie ist.


She has a name,
An ancient name,
A name,
Which one can not say.

She is an act,
An eternal act,
an act,
Which you can not commit.

She lives in a time,
A short time,
A time,
When you can not change anything.

She is.


Ella tiene un nombre,
un nombre antiguo,
un nombre,
no se puede decir.

Ella es un hecho,
un hecho eterno,
un acto,
usted no puede comprometerse.

Ella vive en un momento
un corto tiempo,
una vez
donde se puede cambiar nada.

Ella es.

Sloewtry: Your morning

Glittering shapeshifter
Lifting up all life:

Warmth’ face,
fiery and lustful

For upcoming
Experience yet unknown:

I see eyes
fulfilling my views.

Lovely shapeshifter:
You make my soul
swing like a piano note…

27.04.16

Lyrics of “Yaw Faso – Life Is So”

When this tune was released a week ago, lyrics touched me a lot. Whole song still touching… so I asked Dubsy the day before yesterday, who made the sweet riddim, for a contact to Yaw Faso. I got that two hours ago, so wrote to Yaw, and, quick guy, here they are: the lyrics! Thanks to you both a lot, this is content fi real… Reader, I hope you understand my feelings and like the tune as much as I do…

Yaw Faso – Life Is So

I live it my way, never following a book
Eyes wide, lookin ’round perimeters
Mind are limitless, move with your instinct
Don’t follow, if you do, then you being sick
Temptations, the weak points that destroy nations
So don’t let it destroy you, or death is waiting
A message to my self, continue the art that’s baking
Realism, never be the one thats faking
I’m not moving in the name of a religion
I base my movements on the name of my decisions
Not a sheep boy following the masses, majority
I claim authority, dictate my own thoughts, open up my own doors,
hoping I don’t fall short (ahh shit, i like it)
On the daily, everywhere I’m seeing mental slavery
It’s crazy, the amount of shit that’s so shady
In hard times, It’s me who can truly save me
I close my eyes and reach for internal bravery.
The world keep, believing in illusions
I see no public improvement
But still, I’m working a personal movement
Body and soul, I work with the fusion

Scary is life, scary is life ehh! scary is life.
Scary is life, life is so frightening ooo.
Scary is life, scary is life ehh! life is so frightening.
Scary is life, scary is life– ehh!
I just walk where my mind say I should go.

I was born to see, given a pair of working eyes,
but what’s the point of sight, if you’re fuckin mind is blind?
So I look at mental correction when necessary,
Cos when I start to lose it, ah fam, its very scary.
The clock ever ticken, it only a matter of time.
Without any logic, you’ll be left behind.
It’s been established, the world may never ever see,
Minds corrupted, fucked up and interrupted.
And now money controls us, shit’s far from heavenly.
The major powers, institutions, they have all fucked us.
We’re all suckers, watch while system bleeds us,
they say believe us, and when with have faith, they leave us.
Interpret how want to, this circuit’s not for blind fools
rip of the blind fold, stop making blind moves
But if you want to shine shoes cause you’re told to,
by all means, live like a slave to the shit that decays you.

Scary is life, scary is life ehh! scary is life.
Scary is life, life is so frightening ooo.
Scary is life, scary is life ehh! life is so frightening.
Scary is life, scary is life– ehh!
I just walk where my mind say I should go.

I just walk where my mind say I should go!
Watch your back when your moving.
What’s a fact until proven?
You let another think for you, then you’re losing.

Watch your back when your moving.
What’s a fact until proven?
You let another think for you, then you’re losing.

Yaw Faso

1<3

 

P.S. 3 hours ago a new collaborative tune was released… Boom!

Dreizeiler: Details

Im Forum der Töne (Klatschen)
malen wir Geister (Buhen)
mit unendlichen Details. (Raunen)

___

In the forum of sounds (Clapping)
we paint ghosts (Booing)
with endless details. (Murmur)

10/2015